Thursday, 12. December 2019
   Home
HauptmenÌ
Home
News
Forum
Fotos
Links
GÀstebuch
Disclaimer
Ã?ber uns
Respecta News
Urkunde
Fanstein
Mitglieder
Site Login





Passwort vergessen?
Borussenkodex
respecta-Forum
Rainer Bonhof neu im PrÀsidium (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 0
THEMA: Rainer Bonhof neu im PrÀsidium
#671
PrÀsi (Benutzer)
Ilse, kann ich SpaÃ? verstehen?
Borusse
Beiträge: 322
graph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Viersen Geburtstag: 1971-05-20
Rainer Bonhof neu im PrÀsidium  
    geschrieben am 11.02.2009 09:43
 
Et tut sich wat bei unserer Borussia.
Herr Königs ist wohl laaaaangsam aufgewacht.
Mal schauen ob es was bringt.



Bonhof ist der Fachmann im PrÀsidium
zuletzt aktualisiert: 11.02.2009

Mönchengladbach (RP) Rolf Königs erklÀrt die HintergrÌnde der Wahl von Rainer Bonhof zum neuen Vize-PrÀsidenten von Borussia
Borussia-PrÀsident Rolf Königs beschÀftigte sich seit zwei Jahren mit der Fragen, wer neben Siegrfried Söllner Vize-PrÀsident werden soll.



RP: Warum haben Sie sich entschieden, mit Rainer Bonhof einen dritten Mann ins PrÀsidium zu nehmen?

Königs: Nach dem Tod von Adalbert Jordan hatten wir uns entschieden, mögliche störende EinflÌsse von au�en zu vermeiden. Darum haben wir das PrÀsidium auf zwei Mitglieder verkleinert und die Satzung angepasst. Unser Ziel war jedoch immer: Sobald sich eine passende Persönlichkeit findet, wird die dritte Position wieder besetzt.

RP: Es hat immer wieder Kritik daran gegeben, dass es im PrÀsidium an Fu�ballsachverstand mangelt. Ist die Entscheidung eine Folge dieser Kritik?

Königs: Wir beschÀftigen uns schon seit zwei Jahren mit diesem Thema. Insofern ist die Wahl heute keine kurzfristige Entscheidung, sondern das Ergebnis eines langen Prozesses. NatÌrlich werden wir in Zukunft eine Aufgabenteilung im PrÀsidium haben. Und natÌrlich wird Rainer Bonhofs Schwerpunkt das Sportliche sein.

RP: Sie hatten auch Jupp Heynckes angeboten, Vize-PrÀsident zu werden.

Königs: Das ist richtig. Ich habe mit Heynckes immer wieder GesprÀche gefÌhrt. Er hat uns aber erklÀrt, dass er aus gesundheitlichen GrÌnden nicht zur VerfÌgung steht.

RP: Wie kamen Sie auf Rainer Bonhof?

Königs: Er gehörte von vornherein zu unseren Kandidaten. Genau wie Jupp Heynckes und Hans Meyer. Er ist Borusse durch und durch und verfÌgt Ìber excellente Kontakte. Im November ist Bonhof dann auf mich zugekommen und hat gesagt, dass er interessiert sei, fÌr Borussia zu arbeiten. Ich habe damals gesagt, dass ich darÌber nachdenke.

RP: Wie ist die Entscheidung gereift?

Königs: Wir haben viele GesprÀche gefÌhrt, in unterschiedlichen Konstellationen. Unsere sportliche Leitung war daran beteiligt. Dabei sind wir zu der �berzeugung gekommen, dass Bonhof hervorragend in das Team passt. Darum habe ich ihm dem Aufsichtsrat als Vize-PrÀsidenten vorgeschlagen. Das Gremium hat ihn einstimmig gewÀhlt.

RP: Warum wird Bonhof nicht sportlicher Berater, sondern Vize-PrÀsident?

Königs: Es wÀre aus strukturellen GrÌnden falsch, einen Verbindungsmann zwischen PrÀsidium und sportlicher Leitung zu installieren. Wir ergÀnzen unsere Strukturen sinnvoller, wenn er im PrÀsidium sitzt.

RP: Inwieweit kann und soll ein Vize-PrÀsident Einfluss auf das sportliche TagesgeschÀft nehmen?

Königs: Unser Sportdirektor Max Eberl ist zustÀndig und verantwortlich fÌr die strategischen Entscheidungen und das operative TagesgeschÀft. In Rainer Bonhof hat er ab sofort einen Ansprechpartner als Fachmann im PrÀsidium. Bonhof wird sich aber sicher nicht mit der Frage beschÀftigen, welche Stollen gerade die richtigen sind oder welche �bung beim Training gemacht werden muss. DafÌr haben wir Leute, die ihre Arbeit hervorragend machen.

RP: Bonhof kann Borussia in der prekÀren Situation also nicht aktuell helfen?

Königs: NatÌrlich ist er bei den PrÀsidiumsbesprechungen dabei. Bei denen haben wir in der Vergangenheit Ìber die ganz aktuelle sportliche Situation geredet und Ìber die Antworten, die wir darauf geben mÌssen. In Zukunft wird Rainer Bonhof mit am Tisch sitzen und natÌrlich in diesen Fragen mitreden.

RP: Rainer Bonhof hat Erfahrung mit Borussia und dem Abstiegskampf. Als Trainer ist er 1999 abgestiegen.

Königs: Das ist lange her und hat mit unserer aktuellen Situation nichts zu tun.

RP: Was sagen Sie zu dem Brief, den die Mannschaft an Sie geschrieben hat?

Königs: Wir haben uns damit ernsthaft auseinander gesetzt â?? obwohl das Schreiben weder Datum noch Unterschrift hatte und man anonymen Briefen keine Aufmerksamkeit widmen sollte. Max Eberl hat mit der Mannschaft ÃŒber die Themen gesprochen. Vor Wochen. Das ist kalter Kaffee und lÀngst geklÀrt.

Ralf JÌngermann und Karsten Kellermann fÌhrten das GesprÀch

---------------------------------------------------------------------- -

Na denn mal los ......................
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Letzte Änderung: 11.02.2009 09:44 von PrÀsi.
 
Einmal Borusse - Immer Borusse
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
#673
Kâ?¬Y (Benutzer)
V.F.L
Borusse
Beiträge: 163
graphgraph
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Geschlecht: männlich Ort: Mönchengladbach Geburtstag: 1964-09-04
Aw: Rainer Bonhof neu im PrÀsidium  
    geschrieben am 11.02.2009 11:12
 
..damit rettet Königs seinen Ar...!!!
 
Moderator informieren   Gespeichert Gespeichert  
 
Alles auÃ?er Gladbach ist scheiÃ?e!!!
  Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoard

Fanprojekt

 Borussia

Cronenfohlen